RUBRIK: Ein Schutzengerltal entsteht Teil III

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Schüler für Schüler

HIRTENBERG: Etwas ganz Besonderes ließ sich die Hauptschule Hirtenberg zum Thema Schutzengerl einfallen. Die Volksschüler, die im nächsten Jahr die Schule besuchen bekommen einen Schutzengel-Schüler an die Seite gestellt, der ihnen noch vor Abschluss der vierten Klasse Volksschule einen Brief und einen Schutzengel als Schlüsselanhänger übergibt. Der „Schutzengel-Schüler“ begleitet seinen Schützling beim Kennenlernen der Schule und steht bei Fragen und Problemen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

Außerdem bastelten die Kids Engerl aus den verschiedensten Materialien und malten auch Schutzengerlbilder.

 

Direktorin Elvira Schmidt freut sich über die Kreativität ihrer Schützlinge und unterstützt ihre Ideen auch tatkräftig. Zurzeit ist mit Hilfe von Lehrerin Bettina Ascher ein großes Engerl in Planung, das den Schulgarten schmücken wird.

 

 

Triestingtaler Schutzengerl -

was bisher am sozialen Sektor erreicht wurde

eines der Schutzengerl der ins Krankenhaus Baden einzog

Die "Triestingtaler Schutzengerl" schwirren jetzt seit Mitte 2014 in unserem schönen Triestingtal herum und konnten schon sehr viele Triestingtaler motivieren mitzumachen. Nicht nur, dass bereits viele Engerl das Tal zieren (an die 600 Engerl), sondern ganz besonders am sozialen Sektor hat sich sehr viel getan.

Zum Beispiel gibt es vom Hilfswerk Triestingtal ein Projekt das Schutzengerlpaten für lernschwache Kinder sucht, um diesen Nachhilfestunden zu ermöglichen.

Die Damen der Bastelrunde Hirtenberg fertigten 200 Engerl um den Erlös einer bedürftigen Triestingtaler Familie zukommen zu lassen.

In der  Volksschule Hirtenberg übernimmt jeweils ein Schüler aus der vierten Klasse  die Schutzengerlpatenschaft für ein Kind aus  

der ersten Klasse, das dann von ihrem ganz persönlichen Schutzengerl unter die Fittiche genommen wird.

Die Kindergartenkinder in Berndorf entwarfen Postkarten, deren Erlös wiederum den jeweiligen Kindergärten zu Gute kommt.

Die Lebenshilfe Pottenstein war eine der ersten Institutionen, die bereit war beim Schutzengerltal mitzumachen. Sie bietet selbst gefertigte Schutzengerl zum Verkauf an, deren Erlös wird wiederum in die Lebenshilfe investiert.

Auch das Rote Kreuz ziert ein Engel, der die Kranken beschützen soll.

Einige Triestingtaler Schutzengerl wanderten auch bereits in die Krankenhäuser, um Glück zu bringen.

Schutzengerlpaten für lernschwache Kinder

Jeder nicht anonyme Spender bekommt als Dankeschön solch einen herzigen "Fidi" zugesendet

Das Hilfswerk Triestingtal sucht "Schutzengel" für Lerntraining

 

Im Rahmen der Initiative "Triestingtaler Schutzengerltal" ist das Hilfswerk Triestingtal auf der Suche nach Patinnen und Paten, die das Lerntraining für lernschwache, benachteiligte Kinder aus der Region mit Geldspenden unterstützen.

Viele Kinder haben Schulprobleme, Ängste und Verhaltensauffälligkeiten die viele Ursachen haben können. Das Hilfswerk kann dem Abhilfe verschaffen und bietet auch im Triestingtal diesbezüglich professionelles Lerntraining an.

Leider gibt es viele Eltern, die sich diese, meist wöchentlich stattfindende Unterstützung einfach nicht leisten können. "Daher sucht das Hilfswerk Triestingtal im Rahmen der Initiative "Triestingtaler Schutzengerltal" Patinnen und Paten, die mit ihrer Geldspende einem Kind aus der Region individuelles Lerntraining ermöglichen", meint Vorsitzender Günter Peprnicek. Die Spenden sind sowohl für Einzelpersonen als auch für Betriebe steuerlich absetzbar. Jeder nicht anonyme Spender bekommt als kleines Dankeschön vom Hilfswerk-Schutzengerl einen "Fidi" zugeschickt. "Jeder Beitrag ist hilfreich und schützt und unterstützt ein Kind auf seinem Weg ins lebenslange Lernen" so Peprnicek.

Im Triestingtal unterstützen derzeit 52 Lerntrainer/innen 254 Kinder und Jugendliche in den Bereichen Legasthenie- u. Dyskalkuliertraining, Beheben von Aufmerksamkeits- u. Konzentrationsschwächen, Lerntechniken u. Lernorganisation, durcharbeiten konkreter Stoffgebiete, Hilfe bei Sprachwerberb u.v.m.

Lorenz Lechner, Günter Peprnicek und der Hernsteiner Bürgermeister Leopold Nebel sind bereits "Schutzengerl-Paten" für lernschwache Kinder.

Sollte jemand eine Patenschaft übernehmen wollen, dann bittet das Hilfswerk Triestingtal um Spenden auf:

Nö Hilfswerk

IBAN:  AT90 3200 0000 0002 2228

Kennwort

Schutzengerl Triestingtal

In die Cin-Cano in Pottenstein zog ein Engerl von Heidemarie Prinz

Hirtenberg -

"Das Tor zum Schutzengerltal"

HIRTENBERG: Bürgermeisterin Gisela Strobl war von Anfang an beim Schutzengerlprojekt dabei und hat bereits unzählige Ideen, die nach und nach umgesetzt werden. In Hirtenberg hat sich ja engerlmäßig  bereits sehr viel getan, besonders auf dem sozialen Sektor. Alleine schon durch die Bastelrunde Hirtenberg, die ja 200 Schutzengerl  zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks bastelten, oder auch in den Schulen und Kindergärten, die bereitwillig schöne Engerl bastelten.

 

Jetzt wurden auch die hochoffiziellen Beschützer der Marktgemeinde Hirtenberg bei der ersten Kreuzung von Leobersdorf kommend aufgestellt, gleich drei der geflügelten Wesen. BGM Gisela Strob und ihr Vize Georg Gorican halfen fleißig bei der Aufstellung. Gefertigt wurden die sanften Wesen von den harten Jungs der Justizanstalt Hirtenberg aus Holz und Eisen.

Das offizielle "Triestingtaler Schutzengerl",

IRIS BENEVELLI,

wünscht ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Erste Schutzengerlvernissage im Landeskindergarten Hirtenberg

Die erste Schutzengerlvernissage organisierte der Landeskindergarten Hirtenberg und freute sich nicht nur über viele Besucher, wie z.B. Hofrat Rudolf Gruber, die Künstler Romy Eder und Herbert Chouli Baszolich, GR Renate Richter und VSL i.R. Dietlinde Dorigonie, sondern auch bereits über einige Käufer. Jedes der 80 Kinder malte ihr ganz persönliches Schutzengerl und bietet diese bis am 23.12.2014 zum Verkauf an. Zu besichtigen und zu erwerben sind die Kunstwerke zur Zeit noch während der Öffnungszeiten des Kindergartens, Infos unter 02256/81900

Kindergartenleiterin Martina Gebhardt: "Es ist mir wichtig, da es Schutzengerl fast in allen Kulturkreisen gibt. Im Kindergarten war auch eine Werkstätte und die Kinder malten ihre Engerl auf Plexiglas. Auch vor der Hirtenberger Kirche sind bis zum 24. Dezember 2014 welche zu bewundern."

Auch in der Berndorfer Apotheke "Zur heiligen Dreifaltigkeit" sind die Engerl eingezogen und werden auch zum Verkauf angeboten

Erich und Sissy Rebernig haben ihr Engerl unter einem Rosenbogen drapiert

Die Künstlerin Romy Eder gestaltete ein

Schutzengerl von Heidemarie Prinz für Freunde

Zwei Engerl zieren die Eingangstüre der Volksschule Enzesfeld

Auch die Volksschule Enzesfeld war kreativ tätig und bastelten zwei wunderhübsche Engerl, die bei der Eingangstüre die Schüler und Lehrer bereits freundlich begrüßen

Gerlinde Grabner hat sie mit den Kindern der Klassen 3a und 3b im Werkunterricht angefertigt.

Im Bild (von links) : Emily, Zoe, Larissa, Gudrun, Luca, Julian, Lukas und Vicky mit ihrer Werklehrerin Gerlinde Grabner..

 

Der Thailand-Auswanderer Gerhard Fritschay freute sich über himmlische Boten von Andrea Panzenböck aus dem Triestingtal

Die Berndorfer Modegalerie Wallner beschützt ein Engerl aus Holz

Berndorfer Bäderbau sponsert 5 große Engerl für die Berndorfer Fußgängerzone

Der Engerlschnitzer aus Furth

 

Der mittlerweile 86-jährige Holzschnitzer aus Furth, Walter Reischer, schnitzt nicht nur wunderschöne Firguren und Krippen, sondern im Rahmen des Schutzengerltales bezaubernde  Engerl aus Holz.

Der Hobbykünstler ist im Triestingtal und auch darüber hinaus als Schnitzer sehr bekannt.

 

Bewundern kann man seine Werke in der Bäckergasse in Furth 21, Tel. 02674/88417

Auch die Fleischerei Pepperl Hoppel ist bei den Schutzengerl mit dabei, Chefin Andrea kreierte eines aus Karton

Das Autohaus Sames wird von einem Engerl von Petra Sames beschützt

"Der Triestingtaler"

Herzlichen Dank an die Redaktion für die Unterstützung des Schutzengerltales

Einen herzlichen Dank an die

NÖN Baden für den Artikel

NÖN POSTWURF - 

PANORAMA MIT ÜBER 50000 AUFLAGE

Schutzengerl im Berndorfer

LIBRO-GEBÄUDE

zu kaufen

"Berndorf Aktiv" mietet bis zu Weihnachten das ehemalige Libro-Gebäude an um das Gebäude zu beleben und somit auch die Fußgängerzone und um weihnachtliches Flair in die Stadt zu zaubern.

Engerlbastlerin Heidemarie Prinz stellt dort auch ihre Werke aus und bietet sie zum Verkauf an.

Die Öffnungszeiten sind:

Jeweils Freitag von 15 Uhr bis 18.30 und Samstag von 9 bis 17 Uhr

 

5.12. - 6.12., 12.12.-13.12., u. 19.12. - 20.12.2014

In der Leobersdorferstraße in Berndorf gibt es sogar eine ganze Auslage voller Engerl

Die Berndorfer Fetzenkammer wird von einem Engerl von Andrea Schönfelder bewacht

Auch das Engerl der "Freien aktiven Jugend" ist hell beleuchtet

Am Berndorfer Christkindlmarkt wurden allerhand Schutzengerl angeboten

Schutzengerlkarten aus Berndorf:

Von Kindern - für Kinder

SCHUTZENGERLKARTEN AUS BERNDORF

Berndorf: GR Silvia Hromatka ließ sich etwas ganz Besonderes zum Thema Schutzengerltal einfallen. Sie ließ die Kinder der KIndergärten Berndorf und St. Veit Engerl zeichnen und gestaltete davon Postkarten, deren Erlös wiederum an die Kindergärten fließen wird. Vorfinanziert wurden die Karten von GR Silvia Hromatka während die Druckerei Walter Perner für ihre Arbeitszeit sehr entgegenkommend war. Zwei Karten flattern bereits nach Thailand, wo der ehemalige Berndorfer und Auswanderer Gerhard Fritschay bereits gespannt darauf wartet.


Zu erwerben sind die hübschen Karten zur Zeit im Kulturamt Berndorf und in der Via Nova, Berndorf. Weitere Verkaufsmöglichkeiten werden noch gesucht und bekanntgegeben.

 

Justin verkaufte seine Engerl am Berndorfer Christkindlmarkt

Auch der Bau-Profi bietet alles an Grundmaterialien für das Schutzengerltal - Nicole Holzinger stattet ihre Arbeitskollegen beim Bau-Profi mit Schutzengerl aus

Dagmar Steinkogler bietet ihre Engerl auch zum Verkauf an

Das Engerl von Gerald Reisenbauer

ist im Einsiedlergraben zu bewundern - das Engerl wurde von Heidemarie Prinz kreiert

Wir durften beim Wirtschaftsforum Triestingtal über die Chancen und Möglichkeiten des Schutzengerltals auch auf dem wirtschaftlichen u. touristischen Sektor berichten und danken für ihre Unterstützung

Der Weihnachtsmarkt der Bastelrunde Kindergarten Hirtenberg findet von Freitag, den  21.11. - Sonntag, den 23.11. statt.  Er bietet nicht nur zig Engerl, sondern auch viele andere kleinen Pretiosen für gute Zwecke zum Verkauf an

Die Damen der Bastelrunde Kindergarten Hirtenberg sind seit ihrem Bestehen, Sponsorenweltmeister.

Seit 30 Jahren organisieren sie die Weihnachtsausstellung im Kulturhaus Hirtenberg zu Gunsten des St. Anna Kinderspitals.

Im Rahmen des Triestingtaler Schutzengerltals wurde nun eine eigene „Schutzengerl Bastelrunde KIGA Hirtenberg“ geboren, deren Erlös einem sozialen Zweck im Triestingtal zugeführt wird. Die eigens gefertigten Schutzengerl sind aber nicht nur am traditionellen Weihnachtsmarkt vom Fr. den 21.11. - bis 23.11.2014 erhältlich, sondern auch in der Fa. Keim, beim Postpartner und im Kindergarten erhältlich. Über 200 Engerl warten auf ihre Abnehmer, sie sind auch gleich sehr leicht erkennbar, ihr Markenzeichen sind die 4 Zehen, die ihren Fuß zieren. Die Fertigung eines Engerl dauert 35 Minuten und bestehen aus 16 verschiedenen Teilen.

Bezaubernde Engerl fertigte auch

Hermine Walter

Ein Engerl von Nicole Holzinger ziert die Auslage in der Leobersdorferstraße Nr. 7 in Berndorf

Die Berndorfer Fetzenkammer beschützt ein Engerl das von Andrea Schönfelder gefertigt wurde

Engerl "Emiliy" wurde von Brigitte Gruber gefertigt und ist am Wasserturm in Berndorf beheimatet

ZWEI BERNDORFER ENGERLDESIGNERINNEN

Sabine Bleicher und Lydia Sames kreieren seit 2009 im Teamwork einzigartige Schmuckstücke "Made im Triestingtal". Jedes Stück ein Unikat, unverwechselbar und unverkennbar.

Die beiden Damen sind nicht nur Freundinnen, sondern auch ein zusammengespieltes Duo. Während Sabine Bleicher die winzig kleinen Glassteinen und Wachsperlen auffädelt, häkelt Lydia Sames die passenden Schnüre dazu.

Der Beweggrund der Damen zur Schmuckerzeugung war ganz einfach: "Man bekommt überall den gleichen Schmuck angeboten und nichts individuelles und dem wollen wir Abhilfe verschaffen".

Tatsächlich sind die schönen Schmuckstücke aus den verschiedensten Materialen wie .z.B. Glaswachsperlen, Swarovsky Steinen, etc. Einzelstücke und werden auf Wunsch sogar nach Farbe gefertigt. Eine der Ketten war eine große Herausforderung, deren Fertigung nahm ein ganzes Jahr in Anspruch, aber das Resultat kann sich dementsprechend aber auch sehen lassen. Würde man die Arbeitsstunden für den Schmuck verrechnen, würde man ein Vermögen zahlen müssen, das allerdings verlangen die beiden Damen nicht. Der Schmuck ist im Vergleich zu dem enormen Zeitaufwand sehr günstig zu erhalten.

Erwerben kann man den Schmuck, wie Ketten, Armreifen, Anhänger, Charms-Anhänger und neuerdings auch Schutzengerl-Schmuckstücke demnächst am Berndorfer Christkindlmarkt im Stadttheater Berndorf am 22.+ 23.11. und am 29.+30.11. und im St. Veiter Dorftreff am Christkindlmarkt am 7.+8.12.2014. Mit einem Teil des Erlöses wird Futter für div. Tierschutzorganisationen gekauft und gespendet.

 

eingestellt 15.11.2014

Erster Schutzengerl-Botschafter in Aachen - BRD

 

 

Ein Schutzengerl "Made im Triestingtal" ziert bereits eine Hausfront in Aachen BRD. Die Fam. Robert kam sogar eigens zum Further Dorffest um unsere Schutzengerl zu besuchen und nahm auch promt von der Engerlproduzentin Heidemarie Prinz eines mit nach Hause.

Die Fam. Robert ist unser Schutzengerl-Botschafter in Aachen - herzlichen Dank !!!

 

eingestellt 14.11.2014

Die Schüler der 3 d des Berndorfer Gymnasiums schmückten Berndorfs Geschäftswelt

BERNDORF:  Die Schüler der 3 d des Gymnasiums Berndorf bastelten eifrig an die 35 Schutzengerl und verteilten diese bei mehreren Berndorfer Geschäften und in der Sparkasse Berndorf mit großer Begeisterung.

Zu bewundern und zu entdecken  sind die meistern der himmlischen Wesen in der Fußgängerzone, wo sie die Auslagen zieren.

Perfekt organisiert wurde das Projekt "Schutzengerl" von  Dir. Maria Reitgruber, und von den engagierten Lehrerinnen Karin Stangler und Gabriela Lindtner.

Berndorf Aktiv Obmännin Monika Wallner begleitete die Schüler- u. Lehrergruppe um fleißig mit Rat und Tat bei der Aufstellung der Engerl zu helfen.

 

eingestellt am 13.11.2014

Pulay Katalog 2017 !

Bühne Berndorf 2017

Die Fetzenkammer findet man auf FB unter

"Erste Berndorfer Fetzenkammer"

KATER LAUSER

IST EIN EIFRIGER  LESER

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TRIDOK urheberrechtlich geschützt